Tradition trifft moderne Filmkultur

Tradition trifft moderne Filmkultur

Mitten im Herzen Stuttgarts befinden sich die historischen innenstadt.kinos bestehend aus den Filmpalästen „Gloria“, „EM“ und „Cinema“. Wer die Kinokultur liebt, ein Programm in Stuttgart für einen regnerischen Tag sucht oder am Abend nicht nur Essen gehen möchte, ist hier genau richtig.

Historisch bedeutet im Falle der innenstadt.kinos aber keinesfalls altmodisch. Nein, im Gegenteil: modernste Ausstattung und Soundsysteme, wie 4K Projektion und Dolby Atmos Sound, machen das Filmerlebnis perfekt. Seit rund sieben Jahrzehnten prägen die Innenstadt.kinos die Kinokultur in Stuttgart.

Kulturstandort

Gerade wegen der neusten Ausstattung und dem schönen Ambiente haben sich die innenstadt.kinos als Schauplatz der Film- und Medienkultur etabliert. Natürlich spielt dabei auch der Standort direkt am Schlossplatz mit direkter Anbindung zum ÖPNV eine große Rolle.

Tradition und Moderne vereinigen sich, wenn die innestadt.kinos zum Austragungsort diverser Filmfestivals werden, wie zum Beispiel das Trickfilmfestival oder speziell in diesem Jahr das 20. Indische Film Festival.

Geheimtipp: Sneak Preview im “Gloria”

Besonders empfehlenswert ist die Sneak Preview am Montagabend im „Gloria“. Wer schon immer mal einen Film vor Filmstart sehen wollte und sich gerne überraschen lässt, ist hier genau richtig.

Sneak Preview hat Eventcharakter, bedeutet nicht nur ein Film schauen, sondern auch Spaß und Geschenke, wenn pünktlich um 20:25 Uhr der „Kinomann“ den Saal mit seiner Wundertüte betritt.

Unter den regelmäßigen Sneak-Preview Gängern hat sich über die Zeit eine richtige Community gebildet, mit regelmäßigem Austausch in der Facebook-Gruppe. So wird beispielsweise gemeinsam geraten, welcher Film laufen wird und anschließend darüber abgestimmt, wie gut er war und ob er empfehlenswert ist.

Rückschlag für alle Liebhaber der innenstadt.kinos

Ein Rückschlag für alle innenstadt.kinos Liebhaber war die Schließung des „Metropol“, als Folge der Corona Pandemie. Denn ursprünglich fand die Vorstellung der Sneak Preview im Filmpalast „Metropol“ statt, welches sich im ehemaligen denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude befand. Dennoch bleiben weiterhin die ältesten Filmpaläste „Gloria“, „EM“ und „Cinema“ bestehen. Ein Besuch lohnt sich immer.

Ein Beitrag von Miriam Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert