Nur einen Steinwurf vom Stuttgarter Schlossplatz entfernt: die Innenstadtkinos

Nur einen Steinwurf vom Stuttgarter Schlossplatz entfernt: die Innenstadtkinos

Der Kinobesuch ist für viele immer noch unersetzlich: Trotz der steigenden Popularität der Streaming-Dienste ist dieser weiterhin eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Im Jahr 2021 stieg laut der Filmförderungsanstalt (FFA) die Anzahl der Kinobesuche auf 42,1 Millionen – von 38,1 Millionen im Jahr davor.

Aus drei mach eins: „Gloria“, „EM“ und „Cinema“

Die Innenstadtkinos bestehen aus drei Kinos. Dem Gloria-Kino, das sich in der Königstraße 20 befindet, dem EM-Kino, das sich etwas um die Ecke in der Bolzstraße 4 befindet und dem Cinema-Kino in der Königstraße 22.

Der Schlossplatz – so nah gelegen – bietet sich an, um nach dem Kinobesuch noch ein wenig über den schönen Platz zu flanieren, den Schlossgärten einen Besuch abzustatten oder zu einem der vielen nahen Restaurants für einen Abendschmaus zu spazieren.

Erreichbarkeit

Die Kinos sind durch ihre Nähe zum Schlossplatz sehr zentral gelegen und einfach zu erreichen: mit der U5, U6, U7, U12 und U15 an der Haltestelle Schlossplatz oder mit der U14 und U29 am Börsenplatz aussteigen. Wer mit der S-Bahn fährt, kann am Hauptbahnhof oder Stadtmitte aussteigen und die sechs 10 Minuten zu den Kinos gehen.

Auch mit dem Auto lassen sich die Kinos gut anfahren, da es nah gelegene Parkhäuser gibt. Vor allem die Tiefgarage in den Königsbau-Passagen und der Parkplatz Königshof sind direkt vor Ort. Das Parken ist jedoch nicht günstig, mit 2,90 Euro pro Stunde für die erste und 3,00 Euro für die zweite Option, wie es in Innenstädten üblich ist.

Preise

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag kostet ein Ticket für Erwachsene Euro. Damit entspricht der Preis in etwa, laut Statista, dem durchschnittlichen Eintrittspreis für einen Kinobesuch in Deutschland im Jahr 2021 mit 8,87 Euro. Sonntags sind es 9,50 Euro und samstags sogar 10,50 Euro. Dienstags dagegen kostet es nur 6,50 Euro. Aufpreise kann es geben für unter anderem 3D-Vorstellungen oder Vorführungen mit Dolby Atmos.

Barrierefreiheit

Für Rollstuhlfahrer sind die Kinos nicht erreichbar. Dafür können aber auch sehbehinderte oder gehörlose Personen das ganz große Kinoerlebnis genießen: mit der Greta-App, die im App Store von Apple sowie im Play Store für Android kostenlos verfügbar ist, wählt man die nötige Filmfassung. Diese sind in unterschiedlichen Sprachen verfügbar.

Ein Beitrag von Betina Krawietz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert