Kulinarische Reise durch die Schwabenmetropole

Kulinarische Reise durch die Schwabenmetropole

Fünf Tage, fünf Länder – die besten Geheimtipps für internationale Küche im Kessel, fernab von Spätzle, Maultaschen und Co.

Von Franziska Scheel, Leonie Lebeda, Helen Neumann und Hannah Wohlbold

Wer in Stuttgart beheimatet ist, kennt sie sicher: Schwäbische Klassiker wie Maultaschen, Käsespätzle und Zwiebelrostbraten. Doch die baden-württembergische Landeshauptstadt hat genusstechnisch noch einiges mehr zu bieten. Wir laden ein zu einem kulinarischen Ausflug – für alle, die nach Abwechslung zur klassischen Kessel-Kost suchen.

Kicho – Japan

Ein Hauch Fernost im Herzen Stuttgarts. Unsere Reise beginnt mit einem Stuttgarter Urgestein. Seit fast drei Jahrzehnten serviert das „Kicho“ hochwertige japanische Küche. Im ruhigen Ambiente können neben hausgemachtem Sushi auch andere Spezialitäten genossen werden. Eine Vielzahl an Suppen, Vorspeisen oder traditionellen Grillgerichten lädt die Gäste zum Verweilen ein. Diniert werden kann klassisch an Tisch oder Bar, aber auch im traditionell japanisch eingerichteten Zimmer. Ein Besucht lohnt sich. Tipp: Aufgrund der großen Nachfrage am besten vorab einen Tisch reservieren.

Jakobstraße 19, 70182 Stuttgart              

La Bamboo – Sri Lanka

Dienstags geht es weiter im Stuttgarter Westen, wo die Gäste ein kulinarischer Ausflug auf die Insel Sri Lanka erwartet. Das „La Bamboo“ auf der Schwabstraße bietet ein vielfältiges Angebot an südasiatischer Küche. Currys mit Fleisch oder Fisch, aber auch vegetarische und vegane Gerichte stehen auf der Karte. Typische Beilagen sind Gemüsenudeln, Teigfladen und Basmatireis. Für den Schärfegrad der Speisen stehen sechs Stufen von mild bis sri-lankisch scharf zur Auswahl. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten – nur mutige Gäste sollten sri-lankische Schärfe wählen. Ansonsten schafft ein kühlendes Mango-Lassi Abhilfe. Wer exotische Gewürze wie Kurkuma, Ingwer, Kardamom und Chili mag, ist hier richtig.

Schwabstraße 129, 70193 Stuttgart

Cortijo – Spanien

Am Mittwoch führt der Weg nach Andalusien im Süden Europas – genau genommen nach Sevilla. Willkommen im Cortijo! Zwischen Marktplatz und „Hans im Glück“-Brunnen können Freunde der spanischen Küche Gerichte wie Fisch, Paella oder Tapas genießen.  Das Restaurant macht zudem Sevilla, auch bekannt als die ‚Wiege des Flamencos‘, alle Ehre. Mittwochs ab 21:30 Uhr wird das Cortijo zum Schauplatz für die „Noche Latina“. Zu den lateinamerikanischen Hits der kubanischen Sängerin America Rodriguez kann ausgelassen Flamenco und Salsa getanzt werden. Für Gäste, die Kulinarik gerne mit Unterhaltung verbinden, lohnt sich ein Besuch mittwochs im Cortijo allemal.

Eberhardstraße 10, 70173 Stuttgart

Ambiente Africa – Eritrea

Am vierten Tag lautet das Reiseziel Eritrea. Eine tolle Möglichkeit, die afrikanische Esskultur kennenzulernen, bietet das „Ambiente Africa“ in Stuttgart-Mitte. Die traditionelle Einrichtung vermittelt das Gefühl, direkt in Afrika zu sein. Auf der Karte findet sich eine große Auswahl an Fisch- und Fleischgerichten und vegetarischen Speisen. Ebenso fündig wird, wer nach traditionellen Gerichten aus Krokodil-, Antilopen- und Straußenfleisch sucht. Dazu serviert werden afrikanische Duftbutter und Ingera, ein weiches Hirsefladenbrot. Wahlweise können die Speisen mit den Fingern oder mit Besteck gegessen werden. Auf der Suche nach einem gemütlichen und leckeren afrikanischen Restaurant mit vielseitiger Karte? Dann ist das „Ambiente Africa“ genau die richtige Adresse!

Werastraße 1, 70182 Stuttgart

La Casa del Consumo – Italien

Essen alla mamma italiana. Unsere Reise endet am Freitag mit dem „La Casa del Consumo“. Für ihr neuestes Projekt haben sich die Inhaber des L.A. Signorina etwas ganz Besonderes überlegt. Seit November 2019 kann im Alten Landtag original italienische Küche genossen werden. Der Clou: Das Restaurant verzichtet auf eine klassische Karte mit Auswahlmöglichkeiten. Stattdessen wird jeden Monat ein neues 11-Gänge-Menü aus einer italienischen Region serviert. Zubereitet werden die Gerichte traditionell von Frauen aus der jeweiligen Region, welche alle drei Monate gewechselt wird. In dem Sinne: Buon appetito!

Heusteigstraße 45, 70180 Stuttgart

Speisekarte-des-Kicho

Bild 1 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert