,,Isabella‘‘– Patisserie mal anders 

,,Isabella‘‘– Patisserie mal anders 

Die Bedeutung von Ernährung geht in eine neue Runde. Mit wachsendem Interesse an glutenfreien, veganen und laktosefreien Produkten entwickelt sich nach und nach auch der Weltmarkt weiter. Angefangen jedoch zunächst nicht in der Welt – sondern in Stuttgart. Seit 2014 gibt es sie: die vollständig glutenfreie und überwiegend vegane Patisserie ,,Isabella‘‘.

In Stuttgart besitzt die Düsseldorfer Café-Reihe bereits zwei Filialen: eine in der Calwer Straße 48 und seit kurzem auch eine weitere in der Eduard-Breuninger-Straße 5.

Wenn eine Diagnose zum Erfolgsmodell wird

Das familiengeführte Unternehmen eröffnet seine erste Filiale in Düsseldorf, nachdem bei Isabella Krätz eine Zöliakie, eine Unverträglichkeit gegenüber Gluten, diagnostiziert wird. Der Plan von einem Café entsteht nach einer Umschulung Isabellas zur Patissierin. Ein Meisterbrief und zahlreiche Fortbildungen machen die Idee möglich. Aufgrund des geringen Angebotes an frischen, glutenfreien Backwaren ergibt sich schnell die Möglichkeit, weitere Filialen zu eröffnen. Zu der in Düsseldorf gesellt sich bald eine zweite, daraufhin auch jeweils eine in Köln, Hamburg, Aachen, München, Frankfurt und auch zwei Filialen in Stuttgart.

Führende Produkte in ihrem Unternehmen sind süßes und salziges Gebäck, Törtchen, Macarons, Brot, Granola, Salate und kleine Mittagsspeisen wie Quiche. Auch Frühstück wird angeboten. Dazu werden Heiß- und Kaltgetränke serviert. Auch die Mitnahme der einzelnen Speisen ist möglich. Alle Speisen sind glutenfrei, größtenteils vegan und teilweise laktosefrei, dazu ist vieles biozertifiziert.

Ernährung im Wandel

Die Häufigkeit der Zöliakie-Patienten nimmt weltweit mehr und mehr zu. In den vergangenen Jahren wurde eine konstante Zunahme der Fälle von durchschnittlich 7,5% gemessen. Demnach wächst auch das Bedürfnis an glutenfreien Produkten. Zusätzlich entscheiden sich immer mehr Menschen, der Umwelt und den Tieren zuliebe auf tierische Produkte zu verzichten. Aufgrund der daraus entstehende hohen Nachfrage haben Unternehmen wie ,,Isabella’s glutenfreie Patisserie‘‘ in Zukunft ein breites Betätigungsfeld.

Ein Beitrag von Hanna Beil und Iliana Chitzos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert